Posts mit dem Label Gedankensplitter werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Gedankensplitter werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, Februar 15, 2016

Wir müssen wachsam bleiben

Ja, ich hatte mir auch die Welt schön gedacht, eine zeitlang. Doch mir wird immer bewusster, dass sich ein zu Morden in Konzentrationslagern fähiges Bewusstsein noch lange nicht überlebt hat. Wir müssen wachsam bleiben!

Mittwoch, November 05, 2014

Aufgeben gilt nicht!

Hier wird schön durchgehalten! Sonst fangen wir wieder von vorn an! Bis du es endlich gelernt hast! Kapiert? Schon ganz schön fies, was? Aber ich hab mir das nicht ausgedacht!

Samstag, Juli 19, 2014

Lahms Abschied

Philipp Lahm macht sich u.a. gegen Intoleranz im Breitensport stark. Hierfür erhielt er den Tolerantia-Preis von Maneo für "besonderen und herausragenden Einsatz gegen Intoleranz und Homophobie im Breitensport, hier insbesondere im Fußballsport". Da passt die "Gaucho"-Häme nicht so ganz rein. Insofern ist es nur konsequent, dass er sich von der hämischen Nationalmannschaft verabschiedet. Denn der Umgang mit Unterlegenen im Rahmen einer Siegesfeier war alles andere als vorbildlich. Na ja, wahrscheinlich sind die Beweggründe viel profaner. Vielleicht ertrug er auch nur den Lobgesang unserer Bundeskanzlerin nicht.

Sonntag, Mai 04, 2014

In Wodkalaune

verschenkte ein Herr namens Nikita Sergejewitsch Chruschtschow einst die Krim, so heißt es. Blöd gelaufen, doch solange dann dort ein Mann regierte, der angeblich versuchte, seine Alkoholprobleme mit Exorzismus in den Griff zu bekommen, konnte man wenigstens von russischer Seite auf Augenhöhe kommunizieren und musste nicht viel Staub aufwirbeln. Jetzt drängten offenbar Abstinenzler an die Macht, was verständlicherweise massive Rollenkonflikte nach sich zog. Gerhard sollte unbedingt weiter vermitteln:>>>

Sonntag, Februar 02, 2014

Vom Klotzen und Kotzen

Was ist das eigentlich für ein Scheiß-Format: "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" Wenn das Abendland nicht schon mehrere Male untergegangen wäre, würde ich sagen, jetzt ist es soweit! Zum Kotzen! Und damit meine ich nicht die verständliche Reaktion auf das Verschlucken irgendwelcher Kriechtiere, sondern eher das Klotzen von Kriechtieren. Es ändert sich einfach nichts! Wir bleiben dumpf, sensations- und blutgeil, freuen uns über den Schaden anderer, weinen über uns, quälen, wenn es uns danach ist, fressen Wesen, die sich nicht wehren können, und zerstören unseren Lebensraum. Man könnte schreien. Dennoch scheint die Entwicklung im Verborgenen immer weiter zu laufen, der Plan, wie auch immer er aussieht, erobert sich gnadenlos immer weitere Räume.

Samstag, September 14, 2013

Selbsterfahrung

"Asylflut stoppen" habe ich neulich auf einem Wahlplakat gelesen. Warum fahren diese Menschenverächter nicht mal selbst in einige der Länder, aus denen diese verzweifelten Menschen kommen und lassen sich dort foltern, ihrer Zukunft berauben oder aber ermorden? Machen sozusagen mal eine Selbsterfahrung.

Sonntag, September 01, 2013

Liebenswerte Wesen

Wir sind total liebenswerte, vernunftbegabte Wesen, die andere liebenswerte, nicht vernunftbegabte Wesen schlachten, um auf bequeme Weise eigene Bedürfnisse zu befriedigen. Und wir finden das völlig normal. Ach ja - und davon, was wir miteinander machen, rede ich gar nicht.

Samstag, August 10, 2013

Zum Tod der Delphine

Sie wollten uns retten, vergaßen nur, dass ihre vormalige Entscheidung, wieder ins Wasser zu gehen, unumkehrbar ist. Vielleicht seid ihr einfach zu gut für diese Welt!

Montag, Juli 15, 2013

Spontanheilung

Sprach der Mandelkern zur Hirnrinde: "Sei nicht immer so nüchtern!" Daraufhin die Hirnrinde: "Stör bitte nicht meine Schaltkreise!" Der Mandelkern naiv: "Ja, warum denn nicht?" Woraufhin die Hirnrinde entgegnete: "Interessante Frage! Muss ich mal drüber nachdenken!"

Mittwoch, Februar 20, 2013

Schwerkraft

Wäre der Sack nicht so fett, wärs das womöglich schon gewesen. Bewegung schadet nicht! Kann mir doch keiner sagen, dass die nicht mit der fastfood-Industrie unter einer Decke stecken!

Sonntag, April 26, 2009

Der Geist

Am Ende geht er behende in die Fremde, wenn er nicht vorher in ein tiefes Loch fällt. Das ist eigentlich schon die ganze Geschichte.

Montag, März 30, 2009

Ist es eigentlich nur

ein Zufall, dass der mutmaßliche Verbrecher Thomas W. in solchen Zeiten die Bankiersgattin entführte? Es mag nicht wenige geben, die heimlich Beifall klatschten...Die Bewertung eines Verbrechens in der Öffentlichkeit könnte die Wahrscheinlichkeit, gefasst zu werden, wesentlich beeinflussen.